Bernhard Eisner

DI Martina Feirer
4. Juli 2020
Alina Koller
29. Juni 2020

Ich bin voll dagegen, dass dieses Projekt umgesetzt wird – habe eure Petition bereits unterschrieben  – ich ärgere mich u.a. darüber, dass unser Herr Bürgermeister am 1.9. eine große Pressekonferenz inkl. Aussendung macht mit dem Titel „NÖ  legt umfassendes Bodenschutzpaket vor – LH-Stv. Pernkopf/KO Schneeberger: Wertvolle Lebensräume für künftige Generationen schützen, Entwicklung des Landes und der Regionen steuern“ und auf der anderen Seite dieses unnötige Straßenbau-Projekt offensichtlich „um jeden Preis“  durchziehen möchte – vor der eigenen Haustür ist ihm quasi der Bodenschutz völlig  egal.

Wenn man berücksichtigt, dass Herr Bgm. Schneeberger in einem seiner zahlreichen Nebenjobs auch Aufsichtsratsvorsitzender der ecoplus ist, die gerade im Süden von WN bei der Autobahnabfahrt Wiener Neustadt Süd einen sehr großen Wirtschaftspark aufbaut (mit zig Hektar zusätzlicher versiegelter Fläche – doch das Thema geht derzeit grad ein wenig unter), dann kann man sich gut vorstellen, was mit den wertvollen Ackerflächen passieren wird, wenn die Ost“Umfahrung“ kommt.

„Wiener Neustadt hat eine grüne Lunge“ meinte Herr Bgm. Schneeberger erst vor kurzem, tut aber offensichtlich alles dazu, dass das nicht so bleibt. Und wenn diese grüne Lunge mal Krebs hat (durch Verbauung und Versiegelung vorhandener Grün- und Ackerflächen), dann liebe Leute, kann nicht einmal MedAustron mehr helfen.

Daher: die Umwelt/die Natur nicht opfern, sondern schützen und bewahren – das sollte sich die bunte Stadtregierung ins Stammbuch schreiben.

Online-Petition