Ersparen wir uns die Ost-"Umfahrung"!

Von der UVP-Behörde des Landes NÖ und vom Bundesverwaltungsgericht wurde im Dezember 2020 die OST“UMFAHRUNG“ – wie 95% solcher Vorhaben – bewilligt. Aber nur weil etwas gerade noch gesetzlich erlaubt ist, ist es noch lange nicht vernünftig. Deshalb kämpfen wir weiter beim Verwaltungsgerichtshof (bis zum Europäischen Gerichtshof) und mit Informationsarbeit!

Wir wollen, dass die geplanten Baukosten von 40 Mio. Euro (für weniger als 5km Straße) in ein nachhaltiges Verkehrskonzept fließen - als Signal für ganz Österreich. Wir wollen nicht, dass wertvollstes Ackerland versiegelt wird und ein Naherholungsgebiet mit mehreren Radrouten zerstört und ein Natura2000-Auwald zerschnitten werden.

Hier finden Sie unsern Faktencheck Ost“Umfahrung“ Wiener Neustadt zu 9 Themen

Personen haben schon für Vernunft statt Ost"Umfahrung" unterschrieben. Über 170 Personen haben als „Stimme der Vernunft“ ein persönliches Statement formuliert. Denken Sie an das Atomkraftwerk Zwentendorf oder zuletzt an den Akademiepark. In beiden Fällen haben besorgte Bürgerinnen und Bürger ein nicht mehr zeitgemäßes Projekt in letzter Sekunde gestoppt. Vertrauen wir auf die Fakten, blicken wir in die Zukunft und setzen wir auf

Vernunft statt Ost"Umfahrung"*

Hier geht es zur Online Petition!
2800/ Tag

Zunahme der Autos in der Nestroystraße MIT Ost"Umfahrung"

Mio. 40

Kosten

5000t

C02 jährlich

14200

Autos täglich

Schon über 170 Stimmen für die Vernunft!

  • Katharina Rogenhofer Mitbegründerin von „Fridays For Future Österreich“ Sprecherin des „Klimavolksbegehrens“

    Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten. Deshalb braucht es jetzt überall neue Lösungen, um nachhaltige, leistbare und verlässliche Mobilität möglich zu machen.
  • Anna Gatschnegg, BA

    „Der Klimawandel hat gravierende soziale und ökologische Folgen für uns alle. Und genau deshalb ist es auch so wichtig, von der lokalen bis zur globalen, auf […]
  • Dr. Michael Klausner

    Angesichts weltweit zunehmender Ernteausfälle, bedingt durch Trockenheit und Unwetter, halte ich es für unverantwortlich, mit der wertvollen Ressource Boden derart verschwenderisch umzugehen. Wie fragil globale Wirtschaftskreisläufe […]
  • Rebecca Klikar, Wr. Neustadt

    Aus meiner Sicht bringt die geplante Ostumfahrung nur Umweltzerstörung, ohne ersichtliche Vorteile. Der Bau würde viel Lärm  und enorme Bodenversiegelung bringen und obendrein viel Geld kosten, […]
  • Mag.a Katja Hendling, Lehrerin am BG Zehnergasse

    Ostumfahrung : schnell, schneller, am schnellsten. Wie viel Geschwindigkeit verträgt der Mensch?   Betonieren    von    Landschaften Ruinieren       von    Erholungsorten Beseitigen     von    […]
  • Wolfgang Bleier, Schriftsteller und Buchhändler

    Gnadenhalber darf ich als Fußgänger die Straße überqueren, gnadenhalber darf ich mich, an die Hausmauer gedrückt, fortbewegen. Man muß die Autos erdulden, man muß erdulden, daß […]
  • Conny „Waldfee“ Preswich

    Als Weltmeisterland im Bodenversiegeln müssen wir von diesem traurigen Rekord schnellstmöglich herunterkommen!!! Der Schutz der Artenvielfalt, zb. durch naturnahe Auflächen, steht dabei an höchster Stelle; aber […]
  • Sissi Grießler, Projektbetreuung bei Respekt.net & Körpercoach

    Erst vor kurzem war es in den Medien: Österreich ist im Klimaschutzindex weiter abgerutscht. Wir werden als „Low Performer“ eingestuft. Das ist mir einerseits peinlich und […]
  • Mag.Winfrid Koppensteiner, DEKA®TE

    In Zeiten wie diesen (um ein gängiges, besonders von Politikern verwendetes Zitat zu bemühen) gilt es wachsam zu sein. Es geht nicht nur – aber doch […]
  • Doris Mosburger, MA, MSc, Wiener Neustadt

    Ich lebe seit 2009 in der Stampfgasse und bin als Anrainerin direkt von der geplanten Ostumfahrung betroffen. Einer der Gründe, warum wir uns für das Haus […]
  • Helmut Puritscher

    Die Natur hat Vorrang, nicht die Menschen mit ihren Automobilen!
  • Katharina Fruhmann, Wiener Neustadt

    Vernunft statt Ostumfahrunng Was wäre, wenn Wiener Neustadt in Zukunft seinen Getreidebedarf wieder selber decken könnte? Was wäre, wenn wir als Stadt unabhängig vom globalen Getreidehandel […]
 

Sparen wir uns die Ost"Umfahrung"*!

Echte Verkehrsentlastung statt leerer Versprechen!

Verkehrprognose-Land-NOE_simpl
Mehr Verkehr MIT Ost“Umfahrung“*
rot...Mit Ost"Umfahrung"* steigt der Autoverkehr an den Hot Spots sowie im gesamten Untersuchungsgebiet weiter an.
grün...Ohne Ost"Umfahrung"*, dafür mit einem zukunftsfähigen Verkehrskonzept "Stadt und Land mitanand", ist eine echte Verkehrsentlastung möglich.
Investieren wir DAFÜR die 40 Mio. Steuergeld.

Lebendige Innenstadt statt Flächenfraß am Stadtrand!

flaechenanspruch_simple
Betonstadt: Wiener Neustadt ist schon jetzt Schlusslicht im Bodenverbrauch in ganz Österreich. Mit dem Bau der Ost"Umfahrung"* würden wir diese Position einzementieren.

Mach mit beim Crowdfunding auf Respekt.net

Crowdfunding-RespektNet_Logo_gross
Verhindern wir die Ost"Umfahrung“ - eine Bedrohung für Boden, Umwelt und Klima. Sorgen wir dafür, dass die 40 Mio. Euro in ein nachhaltiges Verkehrskonzept fließen - als Signal für ganz Österreich!
parallax background

Vernunft statt Beton!


Vernunft statt Ost"Umfahrung"*!

Bleib am Laufenden mit unserem Newsletter

* Pflichtfeld

Durch Ankreuzen der Checkbox willigen Sie in die Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Informationsübermittlung ein.

Crowdfunding - jetzt spenden!