Stimmen für die Vernunft

  • Walter Prandl, Bio-Landwirt, 2493 Lichtenwörth, NÖ

    Die Ostumfahrung – ein Umwelt- und Klimaproblem! Da wir in Lichtenwörth seit 40 Jahren eine kleine biologische Landwirtschaft betreiben und mir die Fruchtbarkeit des Bodens immer […]
  • Karin Spitzer, 31 Jahre, Bewohnerin und Gemeinderätin aus Lichtenwörth

    Ich möchte gerne mit einem Zitat von Herrn Universitätsprofessor Dr. Knoflacher (Verkehrsplaner) beginnen: „Wenn ich den Durchgangsverkehr wegschaffen will, darf ich ihm nicht zusätzliche Angebote machen. […]
  • Seitz Sebastian, Absolvent BG Babenbergerring, Wr. Neustadt

    Die Ostumfahrung ist mir ein großer Dorn im Auge. Es sind jene Felder und Landschaften die meine Kindheit, so wie mich geprägt haben, da ich im […]
  • Johann Gribitz

    Regionale und naturnahe Landwirtschaft wird immer wichtiger. Dafür brauchen wir die wertvollen Flächen und keine Bodenversiegelung. Die ständige Ausweitung des Straßenverkehrs ist der falsche Weg – […]
  • Dr. Michael Huber, AHS Lehrer

    Ich wohne mit meiner Frau seit knapp zwei Jahren in der Pottendorfer Straße, fast am Ortsende von Wiener Neustadt. Wir haben von dem Projekt Ostumfahrung schon […]
  • Ernst Nußbaumer

    Wir drehen uns im Kreis und die Katze beißt sich in den Schwanz. Jährlich zahlen wir Unsummen für Katastrophenfälle wie Hagel, Tornados, Überschwemmungen, Ernteausfällen bei Dürre, […]
  • DI Alexandra Frankel

    Einziger Ausweg aus der Klimakatastrophe und COVID 19: Runter vom Gaspedal! Aber Wiener Neustadt ist anders: Hochleistungsstraßenring vervollständigen, noch mehr Einkaufszentren, noch mehr Kaufkraftabfluss aus dem […]
  • DI Christoph Hofer, MSc

    Ich bin Anrainer und gegen die Ostumfahrung. Warum? Weil ich der Meinung bin, dass die erhöhte Bodenversiegelung und die Zerstörung des sensiblen Auengebiets sowie die Verunstaltung […]
  • Mag. Elisabeth Zenz, Lichtenwörth Marketing- und Kommunikationsexpertin

    Als Lichtenwörtherin gehöre ich zu den unmittelbar Betroffenen der Belastungen, die die Ost”Umfahrung” mit sich bringen würde. Fast täglich bin ich auf den Feldwegen und in […]
  • Daniel Hemmer, Umweltgemeinderat Lichtenwörth

    Meine Position zur Ostumfahrung ist klar und eindeutig: Von mir wird es zu 100% keine Zustimmung für den Bau  geben! 1.) Es braucht keine zusätzliche Lärm […]
  • Klemens Hofer

    „Grundsätzlich finde ich, dass die „bunte Stadtregierung“ eine tolle Arbeit macht, es ist toll als Bürger zu sehen, wie sich die Stadt weiterentwickelt. Aber mit dem […]
  • Alfred Wohlmuther, Lichtenwörth

    Ich bin Anrainer der geplanten Ostumfahrung und habe absolut kein Verständnis für das völlig Sinnlose Uralt Projekt aus den 70er Jahren. Man würde damit ein intaktes […]
  • Herbert Fink

    Gratulation Herr Bürgermeister: Wertvolle Ackerböden in der Größe einer lebensfähigen Landwirtschaft gehen für Generationen verloren.
  • Mag. Ruth Linauer

    Der Natur eine Stimme geben. Wir brauchen neue Formen der Mobilität. Viele Fakten sprechen gegen die Ost“Umfahrung“, die den letzten Grüngürtel im Osten der Stadt zerstören […]
  • Stefan Loidl

    Ein Projekt umzusetzen, das überaltert ist und nicht mehr den modernen Anforderungen entspricht, erscheint mir mehr als unzeitgemäß. Es braucht ein Verkehrskonzept, das zukunftsträchtig ist und […]
  • Dr. Irene Nemeth, Ärztin

    Verkehr ist schädlich. Er macht unsere Kinder krank und kostet Gesundheit und Lebensjahre. Als Ärztin kenne ich unzählige Studien und wissenschaftliche Arbeiten dazu. Wenn die Lösung […]
  • Karl Linauer

    Ich bin gegen die Ost“Umfahrung“. Ich bin für eine lebendige Innenstadt für ein vernünftiges Verkehrskonzept für Stadt und Land nachhaltig miteinand Meine Vision für Wiener Neustadt […]
  • Clemens Buzzi, Schüler BG Zehnergasse, Wiener Neustadt

    Das Ziel der „Ostumfahrung“ ist es ja angeblich, den innerstädtischen Verkehr zu entlasten, indem man ihn verlagert. Das würde laut einer Studie des Landes NÖ sowieso […]
  • Karin Thiem

    Fruchtbare Äcker statt versiegelte Böden! Ich gehe oft mit dem Hund über diese Felder und es wäre jammerschade wenn wir so viele Hektar dieses wertvollen Bodens […]
  • Franz Scharl, Weihbischof

    Ich war von 1993-2000 Kurat in der ERLÖSER-Kirche Wr. Neustadt (Propstei- u. Dompfarre) und habe Wr. Neustadt wirklich schätzen gelernt: Wiener Neustadt (*1192 als Civitas Nova) kann wirklich […]
Crowdfunding - jetzt spenden!