Bereits 200 lesenswerte „Stimmen für die Vernunft“!

Wir freuen uns auf weitere Statements…:)

  • Dr. Eva Pavelka

    Verantwortungsvolle, moderne und zukunftsorientierte Politik muss sich gegen die Versiegelung von wertvollen Acker- und Grünlandflächen einsetzen und aktiv an einem umweltverträglichen Verkehrskonzept arbeiten, das den öffentlichen […]
  • MMag. Michael Joos

    Bei der Ost“Umfahrung“ liegen (zwar leider nicht offen und öffentlich, aber dank engagierter Personen, Organisationen und Bürgerinitiativen) alle Fakten am Tisch und sie sprechen eine deutliche […]
  • Sabine Winkoff

    Ich bin gegen die Ost“Umfahrung“, weil es höchst an der Zeit ist, mit dieser permanenten Versiegelung der Böden aufzuhören. Welche Folgen das hat, ist hinlänglich diskutiert […]
  • DI Ulrich Leth

    Mit der Ost„Umfahrung“ plant sich Wiener Neustadt gerade die Verkehrs- und Umweltprobleme der nächsten 50 Jahre. So, wie längst erwiesen ist, dass Straßenbau zu mehr Kfz-Verkehr […]
  • Dr. Hanns Moshammer

    Neue Straßen – wie die Ost“Umfahrung“ von Wiener Neustadt – bewirken neuen Verkehr. Verkehr hat nachteilige Gesundheitsauswirkungen durch Unfälle mit Verletzungsrisiko, sowie durch die Emission von […]
  • Dr. Reinhard Seiß

    Neue hochrangige Straßenprojekte wie die Ost”Umfahrung” Wiener Neustadt stellen, und das zeigen die letzten Jahrzehnte verfehlter Verkehrsplanung, keinesfalls eine Lösung für Verkehrsprobleme dar, sondern erzeugen nur […]
  • Patrick Roth

    Die „Ostumfahrung“ wird die massiven Verkehrsprobleme in Wiener Neustadt nicht lösen. Vernünftiger wäre ein zukunftsorientiertes Verkehrskonzept unter Einbindung der Umlandgemeinden und unabhängiger ExpertInnen. Alle Zahlen gehören […]
  • DI David Hacker

    Schon in meiner Kindheit im Musikantenviertel war die Ost„Umfahrung“ immer wieder Gesprächsthema. Kein Wunder – die Planungen laufen mittlerweile ja seit Jahrzehnten. Jahrzehnte, in denen sich […]
  • Dr.techn. Gerold Petritsch

    Verständlich – wir wollen den Durchzugsverkehr draußen haben, dann können wir endlich die Grazer Straße rückbauen und die Nestroystraße beruhigen. Können wir das wirklich? Wiener Neustadt […]
  • DI Agnes Renkin

    In Hinblick auf den Klimawandel und den damit einhergehenden urbanen Hitzeinseleffekt sollte vor allem in Städten und im städtischen Umland möglichst wenig weiterer Boden versiegelt werden. […]
  • Max Lutterschmidt

    Warum sollte man ein 40 Mio.-Verkehrsprojekt mit dem erklärten Ziel der Entlastung der Grazer Straße/Innenstadt vorantreiben, obwohl das Land NÖ selbst schon festgestellt hat, dass die Ostumfahrung keine […]
  • Dr. Elisabeth Bischof

    Vollkommen falscher Ansatz, die Schnellstraße zieht noch mehr Verkehr an. Vernünftiger wäre, den öffentlichen Verkehr auszubauen und attraktiver zu gestalten. Die Grazer Straße ist vor allem vom innerstädtischen […]
  • Hermann Wieser

    Eine dem Gemeinwohl dienende Ost“Umfahrung“ von Wiener Neustadt kann nur im Rahmen des Stadtentwicklungsprogramms 2030 – unter Beachtung der verpflichtenden Klimaziele – gelingen. Gleichzeitig müsste die dadurch versiegelte Bodenfläche […]
  • Astrid Eßl

    Wer Straßen sät, wird Autoverkehr ernten. Ich bin gegen die Ostumfahrung, weil sie verkehrspolitisch nicht notwendig ist und neue Straßen auch immer neuen Verkehr generieren. Österreich ist ohnehin Weltmeister […]
  • Mag. Mag. Franz Hollerer

    In meinem beruflichen Umfeld sind ständig qualitativ hochwertige Entscheidungen gefragt: weitreichende Entscheidungen, denen eine umfassende Beurteilung der Lage vorauszugehen hat. Wesentlich dabei ist ein faktenbasiertes, wissenschaftlichen […]
  • Mag. Ronald Kirnbauer

    Der Auwald ist ein einzigartiges Ökosystem! Die Bäume des Auwaldes leisten mit ihrem tiefen Wurzelgeflecht einen wertvollen Beitrag zu einem stabilen Bodenwasserhaushalt. Zahlreiche Organismen-Arten wie Pilze, Moose, Flechten, Insekten, […]
  • Johann Gribitz

    Regionale und naturnahe Landwirtschaft wird immer wichtiger. Dafür brauchen wir die wertvollen Flächen und keine Bodenversiegelung. Die ständige Ausweitung des Straßenverkehrs ist der falsche Weg – […]
  • Pia Lutterschmidt

    Die Ost“Umfahrung“ wird von keiner Seite aus gebraucht. Die Daten legen deutlich nahe, dass die hohe Summe in ein Projekt fließt, welches kaum Nutzen und langfristige […]
  • Sigrid Trimmel

    Ich bin unmittelbare Anrainerin der geplanten Ost”Umfahrung”. Es ist für mich schwer nachvollziehbar, warum die ohnehin schon sehr umstrittene Bodenversiegelung auch hier vor der Kornkammer Wr. Neustadts nicht halt […]
  • Reinhard Schüller, BSc

    Ich bin gegen die Ost“Umfahrung“, da ich nicht verstehen kann, dass eine wunderbare Landschaft ohne nachweisliche und fundierte Prüfung von Alternativen zerstört werden soll.
Jetzt Petition unterschreiben!