Stimmen für die Vernunft

  • Svenja Unger

    „Erst denken, dann handeln.“ Das lernen wir alle schon von klein an. Doch warum wird das bei der Ostumfahrung nicht gemacht? Die angebliche Entlastung des Verkehrs […]
  • Kaharina Faber, Studentin

    Mit Zwölf war es für mich die große Freiheit: ich fuhr mit meiner Freundin über die unzähligen Wege auf den Feldern oder durch die Au, wir […]
  • Bettina Kurz, Bewegungs- und Ernährungstrainerin, Gesundheitsredakteurin

    Stimme an die Vernunft Ist es nicht längst an der Zeit, sich mehr Gedanken um die Erhaltung und Schaffung von sicheren Rad- und Spazierwegen zu machen, […]
  • Stefan Loidl

    Ein Projekt umzusetzen, das überaltert ist und nicht mehr den modernen Anforderungen entspricht, erscheint mir mehr als unzeitgemäß. Es braucht ein Verkehrskonzept, das zukunftsträchtig ist und […]
  • Faber Rubina

    Ich liebe Sport. Wenn ich nach Haus komme, ziehe ich oft meine Joggingschuhe an, gehe vor die Tür und laufe los. Viele Kilometer lege ich dabei […]
  • Markus Bischof

    Ich bin klar gegen die Ostumfahrung. Diese Umfahrung verschlechtert die Lebensqualität der Anrainer enorm, denn das gewaltige Verkehrsaufkommen lässt den Lärmpegel und den Ausstoß von Abgasen […]
  • Dr. Dieter Schmidradler

    Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo „Vernunft statt Ostumfahrung“ vereint auf vorbildhafte Weise die Zivilgesellschaft. Die Initiative übernimmt jene Verantwortung […]
  • Max Lutterschmidt

    Warum sollte man ein 40 Mio.-Verkehrsprojekt mit dem erklärten Ziel der Entlastung der Grazer Straße/Innenstadt vorantreiben, obwohl das Land NÖ selbst schon festgestellt hat, dass die Ostumfahrung keine […]
  • Jakob Handerek, MSc

    Abgesehen von der Zerstörung wertvoller Ackerflächen und eines Naturschutzgebiets – etwas, das in Zeiten des Klimawandels und der bereits enorm hohen Flächenversiegelung in Wr. Neustadt schon […]
  • Paul Härting

    40 Millionen Euro für die Ost-Umfahrung? Nein danke! Gerade Wr. Neustadt hat mit seiner guten Lage und als Verkehrsknotenpunkt Potenzial eine lebenswerte Stadt zu werden. Warum […]
  • Raphael Fink, Sozial- & Humanökologe

    Im Jahr 2021 ernsthaft die Umsetzung eines solchen Projekts zu überlegen, zeigt von einer  gewissen Ignoranz gegenüber den Herausforderungen vor denen wir stehen. Wertvolle Ackerflächen zuzubetonieren, […]
  • DI Martina Feirer

    Ich bin gegen die Ost“Umfahrung“ Wiener Neustadt, weil die Feuchtwiesen und Böden wichtige CO2 Speicher sind. Dieses CO2 wird bei Verbauung und Zerstörung der Böden freigesetzt. […]
  • Bernhard Eisner

    Ich bin voll dagegen, dass dieses Projekt umgesetzt wird – habe eure Petition bereits unterschrieben  – ich ärgere mich u.a. darüber, dass unser Herr Bürgermeister am […]
  • Alina Koller

    Ein stabiles Ökosystem Erde, in dem die Menschheit gedeihen kann, hat Grenzen. Grenzen, die zum Teil schon überschritten wurden. Das globale Klima, die Landnutzung, die Phosphor- […]
  • Klara Bleier

    Die Wiener Neustädter Verkehrswende Tausende Autofahrerinnen und Autofahrer sind täglich von Tempobeschränkungen und Ampelrotphasen entlang der Wiener Neustädter Grazer Straße betroffen. Die geplante Umfahrungsstraße hingegen garantiert […]
  • Monika Jasansky, Biobäuerin

    Als Biobäurin bin ich besonders auf intakte Natur angewiesen. Wenn das Klima nicht passt, kann es auch nicht wachsen,- so wie heuer im Frühling wegen der […]
  • DI Agnes Renkin

    In Hinblick auf den Klimawandel und den damit einhergehenden urbanen Hitzeinseleffekt sollte vor allem in Städten und im städtischen Umland möglichst wenig weiterer Boden versiegelt werden. […]
  • Klemens Hofer

    „Grundsätzlich finde ich, dass die „bunte Stadtregierung“ eine tolle Arbeit macht, es ist toll als Bürger zu sehen, wie sich die Stadt weiterentwickelt. Aber mit dem […]
  • Mag.a. Isabella Siedl

    Ein mikroskopisch kleiner Feind hat der Welt schlagartig vor die Augen geführt, wo die lebenswichtigen und -erhaltenden Prioritäten liegen. Bisher verschleppte oder als Orchideenthemen stigmatisierte Lebensbereiche […]
  • Mag. Ruth Linauer

    Der Natur eine Stimme geben. Wir brauchen neue Formen der Mobilität. Viele Fakten sprechen gegen die Ost“Umfahrung“, die den letzten Grüngürtel im Osten der Stadt zerstören […]
Online-Petition