Dr. Manfred Handerek

Klara Bleier
14. August 2020
Dr. Verena Ehold
16. August 2020

Grundsätzlich bin ich ein Befürworter von Umfahrungen und der Beschleunigung von Verkehrswegen, wenn damit Wohnzonen verbessert werden und Lebensqualität erhöht wird. (Siehe z.B. Poysdorf, wo die Hauptroute nach Brünn jahrzehntelang durch die Stadt geführt wurde und nun mit der Umfahrung eine unglaubliche Erleichterung für die Bevölkerung, aber auch für den Transitverkehr erreicht wurde).

In Wr. Neustadt gibt es bereits viele Umfahrungsstraßen – nicht einmal Wien hat das. Deshalb ist hier besonders wichtig, genau zu prüfen, was die wirklichen Vorteile einer zusätzlichen Spange wären, und diese mit den Nachteilen abzuwägen, damit nicht die in Wr. Neustadt ohnehin vorhandene besondere Dichte der Bodenversiegelung noch erhöht wird und der Nutzen dafür lediglich marginal sein kann. Besonders zu berücksichtigen sind die voraussichtlichen Reduktionen des Verkehrsaufkommens in der Stadt, wenn ein solches Projekt umgesetzt werden soll. Diese scheinen eher dürftig zu sein.

Crowdfunding - jetzt spenden!