DI Josef Worm

Mag. Helmut Buzzi
23. Juni 2020
Mag. Alexandra Pohl
27. Januar 2022

Seit Jahren verfolge ich aufmerksam die Problematik der Bodenversiegelung in Österreich und weltweit. Seit Jahren sammle ich Informationen und Aussendungen von diversen Organisationen und von PolitikerInnen. Ich darf unten an einige erinnern, denn ich bin wirklich froh, dass es in unserem (noch) wunderschönen Land diese Initiativen, Worte und Mahnungen gibt. Sie sollen und dürfen nicht wirkungslos bleiben. Ich befinde mich daher in wirklich guter Gesellschaft wenn ich mich als Absolvent der Universität für Bodenkultur – Fachbereich Landwirtschaft, als Grundeigentümer im Ungarfeld mit seinen unglaublich ertragreichen Böden und als aktives Mitglied der Arbeitsgruppe `Schöpfungsverantwortung` der Erlöserkirche hier zu `Wort` melde und die werte Politik ersuche und eindringlich bitte, von dem Projekt `Ostumfahrung` von Wr. Neustadt abzusehen!- Weil mir die Heimat ein Anliegen ist!

  • Bodenlos macht arbeitslos, brotlos, heimatlos …

Österreichische Hagelversicherung: Jetzt unterschreiben und was bewegen auf www.bodenlos-arbeitslos.at

Wien (OTS) – (Hagelversicherung, 20. Juli 2017): Mit einer Kampagne über City Lights, Print-, Online- und Social Media-Maßnahmen macht die Österreichische Hagelversicherung auf den rasanten Bodenverbrauch in Österreich aufmerksam. Pro Tag werden in Österreich nämlich 20 Hektar verbaut. Das entspricht einer Fläche von umgerechnet 30 Fußballfeldern. Erstmals haben alle, denen der Erhalt unserer Böden wichtig ist, die Möglichkeit diese Kampagne zu unterstützen. Mit ihrer Unterschrift können sie etwas bewegen: www.bodenlos-arbeitslos.at

Bodenlos macht arbeitslos: Denn mit immer weniger Böden gefährden wir 500.000 Arbeitsplätze in und um die Landwirtschaft!

Bodenlos macht brotlos: Denn mit immer weniger Böden gefährden wir die Versorgung Österreichs mit heimischen, regionalen Lebensmitteln!

Bodenlos macht heimatlos: Denn mit immer weniger Böden gefährden wir die Schönheit Österreichs durch Zersiedelung und werden unattraktiv für Touristen!

Bodenlos macht schutzlos: Denn mit immer weniger Böden nehmen die Schäden durch Überschwemmung und Dürre zu, da asphaltierter und verbauter Boden kein Wasser aufnehmen kann!

Bodenlos macht zukunftslos: Denn wenn wir so weiter machen wie bisher, stehen in Österreich in 200 Jahren keine Agrarflächen mehr zur Verfügung!

„Das dürfen wir nicht zulassen! Diese Entwicklung muss gestoppt werden“, fordert der Initiator der Kampagne Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.

  • ELSA – European Land and Soil Alliance

Das Bodenbündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte, Kreise und Gemeinden, die sich die Förderung eines nachhaltigen Umgangs mit Böden zum Ziel gesetzt haben. Um den europäischen Charakter des Bündnisses zu dokumentieren, haben die Gründungsmitglieder am 31.01.02 beschlossen dem Verein den Namen European Land and Soil Alliance (ELSA) zu geben.

Viele Gemeinden in Österreich sind zwischenzeitlich Mitglieder dieser Allianz, leider noch nicht Wr. Neustadt.

  • Wir verlieren den Boden unter den Füßen

Täglich wird in Österreich ein Bauernhof verbaut (entspricht 31 Fußballfeldern)!

Aus der Zeitschrift `denk.stoff`- Ideen aus dem Ökosozialen Forum:

Weil uns die Heimat ein Anliegen ist! Unterschrieben von:

  • Christoph Kardinal Schönborn – Erzbischof von Wien
  • DI Andrä Rupprechter – damaliger Bundesminister
  • Hans Penz – damaliger Landtagspräsident Niederösterreich
  • Dr. Stephan Pernkopf – Präsident Ökosoziales Forum Österreich
  • Elisabeth Köstinger – Präsidentin Ökosoziales Forum Europa
  • Franz Welser-Möst – Dirigent
  • DI Johann Marihart – Generaldirektor AGRANA Beteiligungs AG
  • ÖK-Rätin Theresia Meier – Obfrau Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Kurt Weinberger – Vorstandsvorsitzender Österr. Hagelversicherung

 

  • Gesunder Boden, Grundlage des Lebens!

Lebendiger, gesunder Boden ist ein kostbarer Schatz. Auf ihm gedeihen unsere Kulturpflanzen und bringen reiche Ernte. Der Boden ist ein  Ökosystem und ein vielfältiger Lebensraum: Es lohnt sich, ihn zu schützen und seine funktionierenden Kreisläufe zu erhalten. Dr. Stephan Pernkopf – NÖ Umwelt-Landesrat

Jetzt Petition unterschreiben!